Aktive Bürger für Neutraubling e.V.
Soziales
http://www.aktivebuergerneutraubling.de/soziales.html

© 2017 Aktive Bürger für Neutraubling e.V.

Soziales, Gesundheit, Bildung und Kultur

Ein wohnwertes Neutraubling heißt auch ein sozial eingestelltes Neutraubling. Neutraubling bietet viel im sozialen Bereich: Krabbelstuben, Kindergärten, Musikschule, Jugendtreffs, um nur Einiges zu nennen. Neutraubling hat ein Seniorenwohnheim mitten in der Stadt und hat auch rund um die Kultur viel zu bieten. Im nebenstehenden Bild sehen wir einen Schnappschuss vom Kulturfest am See.

Auf diesen Archivseiten nehmen wir Stellung zu sozialen Themen, aber auch zum Thema Gesundheit, Kultur und Bildung.

Es sei aber auch erlaubt laut Kritik zu üben, wenn es Missstände gibt. Wir Aktiven Bürger zögern nicht, auch heiße Eisen anzufassen.

Die Grundschule erhält ein neues Gesicht

In der Stadtratssitzung am 30.9.2010 entschieden sich die Stadträte, der Schule einen gelben Grundton zu geben. Nur über die Motive, die dann auf diesen Grundton aufgebrachten werden, konnten sich die Stadträte nicht einigen. Dabei lagen mehrere Entwürfe vor: vom Architekten, von der CSU-Fraktion, der SPD-Fraktion, der FW-Fraktion und von den AKTIVEN BÜRGERN. Nur die AKTIVEN BÜRGER brachten es fertig, einen Entwurf mit Hilfe des Computers optisch darzustellen.

Alle Entwürfe waren letztlich für die Katz'. Bürgermeister Kiechle gab die Entwürfe nicht weiter. Es wurde ein eigener Entwurf verwirklicht. Die Grundschule hätte nach unseren Ideen optisch viel mehr hergegeben. Schade. Oder?

Direkter Link zu den Entwürfen zur Fassadengestaltung der Grundschule

Obdachlosenunterkunft: eine Schande für Neutraubling

So hat Dr. Edwin Schicker im November 2009 im Neutraublinger Anzeiger auf den schlimmen Zustand der Obdachlosenunterkunft in der Berliner Straße hingewiesen: Wohncontainer

Gesundheit: ein Anliegen aller Bürger

Die Amerikanisierung des Gesundheitssystems mahnt Dr. Gerd Kelly in seinem Artikel Das Gesundheitssystem wird amerikanisiert im Neutraublinger Anzeiger im Februar 2008 an.

Wir werden nicht jünger, auch das Durchschnittsalter der Neutraublinger steigt. Einen interessanten Artikel zum Wohnen im Alter schrieb Dr. Gerd Kelly im Januar 2008 im Neutraublinger Anzeiger.

Gesundheit fängt in den eigenen vier Wänden an. Schnurlostelefone sind nicht unbedenklich, worauf Dr. Edwin Schicker in seinem Artikel zu Schnurlostelefonen auf dem Gabentisch vom Dezember 2006 im Neutraublinger Anzeiger hinwies.

Bildung

Neutraubling ist ein Schulstadt. Da spielt Bildung eine wichtige Rolle. Willy Falk nimmt in seinem Artikel zur Situation der Schulpolitik in Bayern vom Februar 2008 im Neutraublinger Anzeiger dazu klar Stellung.

Die Jugend ist unsere Zukunft


Jugend ist für die Aktiven Bürger ein zentrales Anliegen. Ein Bericht vom April 2006 zu einem Gespräch der Aktiven Bürger im Jugendtreff Underground dokumentiert dies. Das Bild rechts wurde bei diesem Gespräch gemacht.